Bestellen Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

» Newsletter abonnieren

Foto 51


Onlinebuchung
© Oliver Fantitsch
© Oliver Fantitsch

Anna Ziegler

Deutsch von Maria Harpner und Anatol Preissler

Deutschsprachige Erstaufführung

19.01. (Premiere) bis 19.02.2017

Regie: Hartmut Uhlemann
Bühne und Video:
Eva Humburg
Kostüm: Sabine Birker
Ensemble: Anton Faber, Anton Pleva, Nico Rogner, Stephan A. Tölle, Christoph Tomanek, Isabella Vértes-Schütter

London 1953, führende Wissenschaftler arbeiten fieberhaft daran, den sogenannten »Schlüssel des Lebens« zu entdecken: die Struktur der DNA. Zu dem Team, das nur aus Männern besteht, stößt die junge, brillante Rosalind Franklin. Sie hätte das Talent, das wissenschaftliche Wettrennen zugewinnen. Es gelingt ihr ein Röntgenfoto zu machen, das später entscheidend zur Entschlüsselung der Struktur beiträgt: Foto 51. Das Foto gelangt, ohne ihre Einwilligung, in die Hände ihrer Kollegen Watson und Crick, die es für ihre Forschung nutzen und mit dessen Hilfe ihnen der entscheidende Durchbruch gelingt. Für die Entdeckung der Doppelhelixstruktur der DNA werden sie 1962 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

 


Anna Ziegler (*1979) gilt als eine der wichtigsten neuen Dramatikerinnen der USA. Aufgewachsen in Brooklyn, studiert sie Englisch (Yale University) und Szenisches Schreiben (New York University). Ihre Dramen werden vielfach ausgezeichnet, für ›Foto 51‹ bekommt sie 2016 in London den begehrten Whats On Stage Award in der Kategorie Bestes Neues Stück. 2015 spielt Nicole Kidman am West End die Rolle der Rosalind Franklin.

Szenenfotos: © Oliver Fantitsch

  96 Kb
  69 Kb
  78 Kb


TheaterPlus:
Folgende Vorstellung wird mit Gebärdensprachdolmetschern angeboten: Sa, 04.02.2017 um 19.30 Uhr. An diesem Abend gibt es außerdem um 18.30 Uhr im Foyer eine kostenlose Stückeinführung.

Podiumsdiskussion:
Am Donnerstag, 02.02.2017 findet im Anschluss an die Vorstellung Foto 51 in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg im Foyer des Ernst Deutsch Theaters eine Podiumsdiskussion statt. Der Eintritt ist frei.
Es diskutieren: Prof. Dr. Dieter Lenzen, Prof. Dr. Claudia Benthien, Prof. Dr. Patrick Théato und Mitglieder des Ensembles.

Karten: von 22,00 € bis 42,00 €, inkl. Garderobengebühr und HVV / Ermäßigung auf Anfrage


Der Widerspenstigen Zähmung

William Shakespeare

Übersetzung und freie Bearbeitung von Volker Lechtenbrink

16.03. (Premiere) bis 21.04.2017
Regie: Volker Lechtenbrink
Ausstattung: Achim Römer
Musik: Felix Huber
Ensemble: Marcus Abdel-Messih, Sabrina Ceesay, Thomas Cermak, Andreas Christ, Oliver Dupont, Yael Hahn, Jessica Kosmalla, Julia Liebetrau, Felix Lohrengel, Jonas Minthe
Podiumsdiskussion: Am Mittwoch, 19.04.2017 findet im Anschluss an die Vorstellung in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg im Foyer des Ernst Deutsch Theaters eine Podiumsdiskussion statt. Der Eintritt ist frei. Es diskutieren: u.a. Prof. Dr. Dieter Lenzen und Mitglieder des Ensembles.

weiterlesen...

Unwiderstehlich

Fabrice Roger-Lacan
27.04. (Premiere) bis 27.05.2017
Regie:
Antoine Uitdehaag
Bühne: Momme Röhrbein
Kostüme: Erika Landertinger
Musik: Het Paleis van Boem
Ensemble: Boris Aljinovic, Anika Mauer

weiterlesen...

Die Welle

Dramatisierung von Wolf-Dietrich Sprenger
nach dem Buch von Morton Rhue und der Kurzgeschichte von Ron Jones
01.06. (Premiere) bis 09.07.2017
Regie:
Wolf-Dietrich Sprenger
Ausstattung: Achim Römer

weiterlesen...