Bestellen Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

» Newsletter abonnieren

Unwiderstehlich


Onlinebuchung
Boris Aljinovic © Barbara Braun/drama-berlin.de ; Anika Mauer © Martina Denker
Boris Aljinovic © Barbara Braun/drama-berlin.de ; Anika Mauer © Martina Denker

Fabrice Roger-Lacan

27.04. (Premiere) bis 27.05.2017

Regie:
Antoine Uitdehaag
Bühne: Momme Röhrbein
Kostüme: Erika Landertinger
Musik: Het Paleis van Boem
Ensemble: Boris Aljinovic, Anika Mauer

Er ist Anwalt. Sie ist Lektorin. Beide sind sehr glücklich, das perfekte Paar. Dann lernt sie bei einem Meeting einen berühmten Schriftsteller kennen, dessen Werk sie unglaublich fasziniert. Ein charismatischer Mann und Frauenheld. Sie erzählt ihrem Mann von dieser Begegnung, erwähnt, dass der Autor, zugegeben, »ziemlich unwiderstehlich« sei – »ziemlich« – mehr nicht. Warum hat sie dann eine Einladung zu einem Abendessen ausgeschlagen? Er unterstellt ihr, dass sie vor uneingestandenen Gefühlen und Begierden flieht, weil der andere für sie genau das sei: unwiderstehlich. Getrieben von seiner manischen Eifersucht beginnt er ein Kreuzverhör der Liebe, treibt sie emotional in die Enge, aus dem Haus und dem anderen Mann in die Arme. Für immer?

Fabrice Roger-Lacan (*1966) besucht in Paris die Eliteschule École normale supérieure und studiert Filmwissenschaft an der University New York. Er ist der Enkel des berühmten Psychiaters und Psychoanalytikers Jacques Lacan. Neben Autoren wie Yasmina Reza und Florian Zeller
zählt er zu den führenden französischen Dramatikern und Drehbuchautoren. Bereits sein erstes Theaterstück ›Cravate Club‹ (Der Krawattenclub) wurde für den begehrten Prix Molière (2001) nominiert.

Eine Produktion des Renaissance-Theaters Berlin in Zusammenarbeit mit dem Ernst Deutsch Theater.

TheaterPlus:
Folgende Vorstellung wird mit Gebärdensprachdolmetschern angeboten: Sa, 20.05.2017 um 19.30 Uhr. An diesem Abend gibt es außerdem um 18.30 Uhr im Foyer eine kostenlose Stückeinführung.

Karten: von 22,00 € bis 42,00 €, inkl. Garderobengebühr und HVV / Ermäßigung auf Anfrage

Monat April

Monat Mai


Der Widerspenstigen Zähmung

William Shakespeare

Übersetzung und freie Bearbeitung von Volker Lechtenbrink

16.03. (Premiere) bis 21.04.2017
Regie: Volker Lechtenbrink
Ausstattung: Achim Römer
Musik: Felix Huber
Ensemble: Marcus Abdel-Messih, Sabrina Ceesay, Thomas Cermak, Andreas Christ, Oliver Dupont, Yael Hahn, Jessica Kosmalla, Julia Liebetrau, Felix Lohrengel, Jonas Minthe
Podiumsdiskussion: Am Mittwoch, 19.04.2017 findet im Anschluss an die Vorstellung in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg im Foyer des Ernst Deutsch Theaters eine Podiumsdiskussion statt. Der Eintritt ist frei. Es diskutieren: u.a. Prof. Dr. Dieter Lenzen und Mitglieder des Ensembles.

weiterlesen...

Die Welle

Dramatisierung von Wolf-Dietrich Sprenger
nach dem Buch von Morton Rhue und der Kurzgeschichte von Ron Jones
01.06. (Premiere) bis 09.07.2017
Regie:
Wolf-Dietrich Sprenger
Ausstattung: Achim Römer

weiterlesen...