Bestellen Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

» Newsletter abonnieren

Die Welle


Onlinebuchung

Dramatisierung von Wolf-Dietrich Sprenger
nach dem Buch von Morton Rhue und der Kurzgeschichte von Ron Jones
01.06. (Premiere) bis 09.07.2017
Regie:
Wolf-Dietrich Sprenger
Ausstattung: Achim Römer

Unterrichtseinheit »Nationalsozialismus«. Es wird darüber diskutiert, wie sich so ein Unrechtssystem etablieren konnte, warum so viele mitgemacht oder weggeschaut haben. Unter den Schülern herrscht Übereinstimmung darüber, dass sich so etwas heute nicht wiederholen könnte. Der Lehrer initiiert daraufhin ein Experiment, ›Die Welle‹, das deutlich machen soll, wie Menschen durch einfache Methoden manipuliert, auf eine autoritäre Person fixiert und auf eine überindividuelle Gemeinschaft eingeschworen werden können. In einem weiteren Schritt wird die Pflicht, abweichendes Verhalten zu melden, etabliert und ein Überwachungssystem installiert.
Das Experiment gewinnt eine perfide Eigendynamik mit dramatischen Auswirkungen auf die Realität.

Wolf-Dietrich Sprenger dramatisiert ›Die Welle‹ für das Ernst Deutsch Theater neu. Der weltberühmte Roman des amerikanischen Journalisten und Schriftstellers Morton Ruhe (*1950) beruht auf dem Sozialexperiment ›The Third Wave‹, das der Pädagoge Ron Jones (*1948) mit seinen Schülerinnen und Schülern an einer kalifornischen High School durchführte. Der Stoff wurde 2008 sehr erfolgreich mitJürgen Vogel verfilmt.

TheaterPlus:
Folgende Vorstellung wird mit Gebärdensprachdolmetschern angeboten: Mi, 28.06.2017 um 19.30 Uhr. An diesem Abend gibt es außerdem um 18.30 Uhr im Foyer eine kostenlose Stückeinführung.

Karten: von 22,00 € bis 42,00 €, inkl. Garderobengebühr und HVV / Ermäßigung auf Anfrage

Monat Juni

Monat Juli


Der Widerspenstigen Zähmung

William Shakespeare

Übersetzung und freie Bearbeitung von Volker Lechtenbrink

16.03. (Premiere) bis 21.04.2017
Regie: Volker Lechtenbrink
Ausstattung: Achim Römer
Musik: Felix Huber
Ensemble: Marcus Abdel-Messih, Sabrina Ceesay, Thomas Cermak, Andreas Christ, Oliver Dupont, Yael Hahn, Jessica Kosmalla, Julia Liebetrau, Felix Lohrengel, Jonas Minthe
Podiumsdiskussion: Am Mittwoch, 19.04.2017 findet im Anschluss an die Vorstellung in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg im Foyer des Ernst Deutsch Theaters eine Podiumsdiskussion statt. Der Eintritt ist frei. Es diskutieren: u.a. Prof. Dr. Dieter Lenzen und Mitglieder des Ensembles.

weiterlesen...

Unwiderstehlich

Fabrice Roger-Lacan
27.04. (Premiere) bis 27.05.2017
Regie:
Antoine Uitdehaag
Bühne: Momme Röhrbein
Kostüme: Erika Landertinger
Musik: Het Paleis van Boem
Ensemble: Boris Aljinovic, Anika Mauer

weiterlesen...