Werkzeuge für morgen

Eigenarten Interkulturelles Festival

Regie Mazen Saleh
Regieassistenz Caroline Quandt
Ensemble Yousif Alhaibi, Marion Martienzen, Anton Pleva, Mazen Saleh, Johanna Sarah Schmidt

Über die Veranstaltung

Tahim kommt aus Syrien. Der Krieg nahm ihm alles, was ihm lieb und teuer war. Nach einer endlos scheinenden Flucht ist er in Deutschland angekommen, doch seine Erlebnisse haben Spuren hinterlassen: Antriebslos lebt er in einer Unterkunft. Alle Bemühungen ihn aufzumuntern sind vergebens, bis er während eines Spaziergangs einer gestürzten Frau aufhilft. Sie möchte sich revanchieren, und so findet sich eine besondere Mitstreiterin beim Versuch, Tahim wieder ins Leben zurückzubringen.

Weitere Informationen

Eine Produktion des Goldbekhauses. Dank an die Behörde für Kultur und Medien, die dhu Stiftung und die Sparda-Bank, Hamburg.

www.goldbekhaus.de

Karten

12,00 €, ermäßigt 6,00 €, inkl. Garderobe und HVV

Partner

Spielzeit 2018 | 2019

Theater ist der Ort, an dem sich unser Leben spielerisch verdichtet. Unsere Geschichten zeigen ganz persönliche Lebensentwürfe, aber auch größere gesellschaftliche Zusammenhänge. Wie kein anderes Medium hat das Theater die Kraft, von uns Menschen zu erzählen. Wir laden alle dazu ein, sich diesen Ort zu eigen zu machen.

»Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind, und unser kleines Leben ist von einem Schlaf umringt.«
William Shakespeare

Zu unseren Angeboten