Nächste VorstellungSamstag 13.04.2024
19.30 Uhr
Hauptbühne

Regie Hartmut Uhlemann

Karten24,00 bis 44,00 €, Schüler*innen, Auszubildende und Studierende 9,00 €Weitere Vorstellungen

Die Ärztin

Robert Icke sehr frei nach ›Professor Bernhardi‹ von Arthur Schnitzler

21.03. Premiere bis 19.04.2024

Regie Hartmut Uhlemann
Bühne Stephanie Kniesbeck
Kostüme Bernhard Westermann
Musik Leo Lazar
Ensemble Peter Albers, Jan Tsien Beller, Gesine Cukrowski, Paul Heimel, Tash ManzunguLennart Matthiesen, Yann Mbiene, Antje Otterson, Gerd Lukas Storzer, Isabella Vértes-Schütter


Die Vorstellungen am 12.04. und 14.04.2024 werden mit Audiodeskription angeboten.

Über das Stück

In der Neuschreibung ›Die Ärztin‹ von Robert Icke sehr frei nach Arthur Schnitzlers Antisemitismus Drama ›Professor Bernhardi‹ geht es um Gender-, Identitäts- und soziale Fragen, um medizinische Ethik und ökonomischen Druck, um Zuschreibungen und Verurteilungen. Das Stück spielt mit unserer Wahrnehmung und konfrontiert uns mit der Komplexität unseres menschlichen Handelns.

Nach einem heimlichen Abtreibungsversuch wird ein 14jähriges Mädchen in eine Klinik eingeliefert. Die leitende Ärztin Ruth Wolff verweigert dem katholischen Priester den Zutritt zu der Patientin. Das Mädchen stirbt. Die rigorose Haltung der jüdischen Ärztin gegen den katholischen Priester führt zu antisemitischen Reaktionen. Zugleich fühlt sich der Priester als Schwarzer von der Ärztin diskriminiert. Der Vorfall schaukelt sich zu einem gesellschaftlichen, politischen und rassistischen Skandal hoch und löst einen Shitstorm aus, in dessen Mittelpunkt sich die Ärztin wiederfindet. Ihre moralische Befähigung als Ärztin, ihre menschliche Integrität und ihre Würde stehen zur Disposition.

Über den Autor

Robert Icke (*1986) ist ein englischer Schriftsteller, Theaterregisseur und Theaterleiter. International bekannt wird er durch seine modernen Adaptionen klassischer Texte, darunter auch eine Version von ›1984‹, die er zusammen mit Duncan Macmillan schreibt. In seiner Bearbeitung von Arthur Schnitzlers Antisemitismus Drama ›Professor Bernhardi‹ spielt er mit unserer Wahrnehmung und Identitätszuschreibungen. Der Plot von Schnitzler erfährt dadurch eine kongeniale Übertragung in unsere Zeit. Robert Icke wird mehrfach ausgezeichnet, u.a. als bisher jüngster Preisträger mit dem Laurence Olivier Award. ›Die Ärztin‹ (›The Doctor‹) wird 2019 in der Regie des Autors im Almeida Theatre London uraufgeführt.

Weitere Informationen

Hinweis Die Inszenierung thematisiert Rassismus sowie stereotype Darstellungen von Ethnien und Religionen. In einer Szene wird detailliert ein Suizid geschildert.

Dauer ca. 2 ½ Stunden, eine Pause

Einführung
An folgenden Terminen findet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn eine Stückeinführung in unserem Foyer statt: Mi, 03.04., Fr, 05.04., Di, 09.04., Do, 11.04. und Di, 16.04.2024. Wir laden alle Besucher*innen herzlich dazu ein.

Vorstellungen mit Audiodeskription
Die Vorstellungen am Fr, 12.04. um 19.30 Uhr und So, 14.04.2024 um 19.00 Uhr werden mit einer Live-Audiodeskription angeboten.
Dieses Angebot wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Claere Jung Stiftung.

Karten

24,00 bis 44,00 €, Schüler*innen, Auszubildende und Studierende 9,00 €, inkl. Garderobe und HVV

Partner

Claere Jung Stiftung
Gesine Cukrowski
(c) M. Knickriem Gesine Cukrowski Zur Biografie von Gesine Cukrowski
Isabella Vértes-Schütter
(c) Ulrike Schmidt Isabella Vértes-Schütter Zur Biografie von Isabella Vértes-Schütter
Gerd Lukas Storzer
(c) Maurice Bender Gerd Lukas Storzer Zur Biografie von Gerd Lukas Storzer
Tash Manzungu
(c) Alexander Schreiter Tash Manzungu Zur Biografie von Tash Manzungu
Antje Otterson
(c) Sonja Tobias Antje Otterson Zur Biografie von Antje Otterson
Yann Mbiene
(c) Sasha Ilushina Yann Mbiene Zur Biografie von Yann Mbiene
Lennart Matthiesen
(c) Christoph Mannhardt Lennart Matthiesen Zur Biografie von Lennart Matthiesen
Paul Heimel
(c) Jakob Fliedner Paul Heimel Zur Biografie von Paul Heimel
Peter Albers
(c) Oliver Fantitsch Peter Albers Zur Biografie von Peter Albers
Jan Tsien Beller
(c) Niklas Vogt Jan Tsien Beller Zur Biografie von Jan Tsien Beller
Sonntag 14.04.202419.00 UhrBuchen
Dienstag 16.04.202419.30 UhrBuchen
Mittwoch 17.04.202419.30 UhrBuchen
Donnerstag 18.04.202419.30 UhrBuchen
Freitag 19.04.202419.30 UhrBuchen