Nächste Vorstellung Sonntag 26.01.2020
11.00 Uhr
Hauptbühne
Karten20,00 €, ermäßigt 10,00 € Buchen
für 26.01.2020

Theater! Theater!

Wolf-Dietrich Sprenger und Victoria Trauttmansdorff präsentieren Thomas Mann und Katia Mann

Erzählte Kulturgeschichten
Matinee-Reihe von und mit Matthias Wegner


Über die Veranstaltung

Thomas Mann, seit seinem Roman ›Der Zauberberg‹ über die seltsamen Vorgänge und Veränderungen in einem Davoser Sanatorium gewissermaßen zum Lungen-Experten geworden, musste im Alter von fünfundsiebzig  Jahren plötzlich erkennen, dass die in seinem Meisterwerk geschilderten Krankheitssymptome fast zwanzig Jahre später  -  er lebte inzwischen in den USA  -  ihn selbst heimsuchten. Manches, was er über sein lebensbedrohliches Befinden äußerte,  scheint wie aus dem Zauberberg entnommen zu sein, nur ging es jetzt nicht mehr um Hans Castorp. Wie begegnete Thomas Mann, der an die tägliche Arbeit am Schreibtisch gewohnt war, gerade an seinem opus magnum ›Dr. Faustus‹
 arbeitete, der Gefahr? Welche Rolle spielten seine Frau Katia und die Familie dabei? Über keinen Abschnitt seines Lebens hat Thomas Mann so genau Bericht erstattet.

Weitere Informationen

Nächste Matineen
Sonntag 22.03.2020 um 11.00 Uhr mit Burghart Klaußner

Sonntag 26.04.2020 um 11.00 Uhr mit Volker Lechtenbrink


Theater! Theater! im Abonnement
Sie zahlen für fünf Veranstaltungen nur 70,00 € statt 100,00 €.

Karten

20,00 €, ermäßigt 10,00 €, inkl. Garderobe und HVV

Victoria Trauttmansdorff
(c) privat Victoria Trauttmansdorff
Wolf-Dietrich Sprenger
(c) Joachim Gern Wolf-Dietrich Sprenger
Matthias Wegner
(c) Mac Lean of Coll Matthias Wegner

Spielzeit 2019 | 2020

Wir treten mit unserem Spielzeitmotto VIELFALT für eine bunte Gesellschaft ein und laden unser Publikum ein, unser vielfältiges Angebot zu genießen, aktuelle Themen mit uns zu bewegen und andere Sichtweisen zu erfahren. Wir schaffen Raum, um Gefühle und Gedanken miteinander zu teilen, Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten zu entdecken und den Diskurs darüber, wie wir miteinander leben wollen, über den Theaterbesuch hinaus weiter zu entwickeln.

Zum Programm