Nächste Vorstellung Dienstag 21.01.2020
19.30 Uhr
Hauptbühne
Karten27,00 €, ermäßigt 13,50 € Buchen
für 21.01.2020

Empfänger unbekannt

Briefwechsel von Kressmann Taylor

Über die Veranstaltung

Martin und Max waren in Amerika beste Freunde. Als Martin 1932 nach Deutschland heimkehrt, beginnt eine innige Korrespondenz. Während Max die Neuigkeiten aus Deutschland zunehmend beunruhigen, beginnt Martin eine Parteikarriere. Das nationalsozialistische Gift dringt in ihre Freundschaft ein.

›Empfänger unbekannt‹ von Kressmann Taylor erscheint zum ersten Mal 1938 und löst sofort einen Sturm der Begeisterung aus. Dieser erfundene Briefwechsel zwischen einem in San Francisco lebenden Amerikaner und seinem ehemaligen, inzwischen nach Deutschland zurückgekehrten Geschäftspartner, enthüllt zu einem frühen Zeitpunkt diezerstörerische Wirkung des Nationalsozialismus. »Ich habe nie auf weniger Seiten ein größeres Drama gelesen«, schreibt Elke Heidenreich in ihrem Nachwort.

Charles Brauer und Markus Boysen lesen den Briefwechsel und werden musikalisch begleitet vom Hamburger Percussion Ensemble unter der Leitung von Professor Cornelia Monske.

Karten

27,00 €, ermäßigt 13,50 €, inkl. Garderobe und HVV

Charles Brauer
(c) Ute Schendel Charles Brauer
Markus Boysen
(c) Rosa Frank Markus Boysen

Spielzeit 2019 | 2020

Wir treten mit unserem Spielzeitmotto VIELFALT für eine bunte Gesellschaft ein und laden unser Publikum ein, unser vielfältiges Angebot zu genießen, aktuelle Themen mit uns zu bewegen und andere Sichtweisen zu erfahren. Wir schaffen Raum, um Gefühle und Gedanken miteinander zu teilen, Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten zu entdecken und den Diskurs darüber, wie wir miteinander leben wollen, über den Theaterbesuch hinaus weiter zu entwickeln.

Zum Programm