Der eingebildete Kranke

Molière

Übersetzung und freie Bearbeitung von Volker Lechtenbrink

bis 07.01.2018

Regie Volker Lechtenbrink, Wolf-Dietrich Sprenger
Bühne
Achim Römer 
Kostüme
Nini von Selzam 
Musik
Felix Huber 
Ensemble
Maria Hartmann, Frank Jordan, Jessica Kosmalla, Julia Liebetrau, Jonas Minthe, Anton Pleva, Katharina Pütter, Holger Umbreit, Richard Zapf

Über das Stück

Der reiche Kaufmann Argan ist ein Hypochonder der besonderen Art. Seine Todesangst treibt ihn zu teuren, skurrilen Kuren und Heilungsmethoden. Er beschäftigt ein ganzes Heer von Ärzten, die gepfefferte Honorare kassieren. Auch seine untreue zweite Ehefrau Béline ist nur hinter seinem Geld her. Um die Arztkosten zu senken, will Argan seine Tochter Angélique mit dem wenig attraktiven Arzt Monsieur Diafoirus verheiraten. Angélique ist aber unsterblich in Cléante verliebt. Toinette, Dienerin im Hause Argan, kann diese Machenschaften nicht länger ertragen und spinnt eine Intrige, die Argan endlich und endgültig die Augen öffnen soll. 

Über den Autor

Jean-Baptiste Poquelin (1622-1673), genannt Molière, analysiert in seiner letzten Komödie die Mechanismen des Betrugs und der Manipulation. Mit ›Der eingebildete Kranke‹ zeichnet er die Charakterstudie eines Mannes, der mit seiner Egomanie und seiner Gesundheitshysterie seine Umwelt tyrannisiert. Molière selbst spielt die Titelrolle in seiner eigenen Inszenierung. Während der vierten Vorstellung bricht er auf der Bühne zusammen und verstirbt kurz darauf.

Weitere Informationen

Sonderpreise für die Weihnachts- und Silvestervorstellungen
Montag, 25.12. um 19.00 Uhr und Dienstag 26.12.2017 um 15.00 Uhr
30,00 € bis 47,00 €
Sonntag 31.12.2017 um 18.30 Uhr
37,00 € bis 54,00 €
um 22.15 Uhr mit Getränk, Mitternachtssnack und musikalischem Rahmenprogramm
52,00 € bis 69,00 €
inkl. Garderobe und HVV, Ermäßigungen auf Anfrage

Audiodeskription
Die Vorstellungen am Freitag 24.11.2017 und am Samstag 02.12.2017 werden mit Audiodeskription angeboten.

TheaterPlus
Die Vorstellung am Donnerstag 14.12.2017 um 19.30 Uhr wird mit Gebärdensprachdolmetschern angeboten. Wir laden Sie außerdem eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im Foyer zu einer Stückeinführung ein.

Aufführungsdauer
2 Stunden, eine Pause

Karten

22,00 € bis 42,00 €, für die Weihnachts- und Silvestervorstellungen gelten Sonderpreise, inkl. Garderobe und HVV, Ermäßigungen auf Anfrage

Jonas Minthe
(c) Jan Stapelfeld Jonas Minthe
Maria Hartmann
(c) Christian Hartmann Maria Hartmann
Jessica Kosmalla
(c) Steffi Henn Jessica Kosmalla
Katharina Pütter
(c) Thomas Ernst Katharina Pütter

Spielzeit 2018 | 2019

Theater ist der Ort, an dem sich unser Leben spielerisch verdichtet. Unsere Geschichten zeigen ganz persönliche Lebensentwürfe, aber auch größere gesellschaftliche Zusammenhänge. Wie kein anderes Medium hat das Theater die Kraft, von uns Menschen zu erzählen. Wir laden alle dazu ein, sich diesen Ort zu eigen zu machen.

»Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind, und unser kleines Leben ist von einem Schlaf umringt.«
William Shakespeare

Zu unseren Angeboten