Premiere Donnerstag 29.11.2018
19.30 Uhr
Hauptbühne

Regie Anatol Preissler
Mit Anton Pleva, Mark Weigel u.a.

Karten22,00 € bis 42,00 € Weitere Vorstellungen

Adel verpflichtet

Anatol Preissler und Otto Beckmann

Uraufführung

Donnerstag 29.11.2018 (Premiere) bis Freitag 11.01.2019

Regie Anatol Preissler
Bühne Karel Spanhak
Kostüme Marrit van der Burgt
Ensemble Jantje Billker, Tommaso Cacciapuoti, Annika Martens, Anton Pleva, Oliver Warsitz, Mark Weigel

Über das Stück

Victor wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, dabei ist er doch mütterlicherseits ein Spross des berühmten Grafengeschlechts Gascoyne. Seine Lieblingslektüre ist der Adelsstammbaum und akribisch führt er Buch, wenn ein Verwandter das Zeitliche segnet. Bald sind nur noch sieben Erbberechtigte vor ihm und Victor träumt davon, sich Graf Gascoyne nennen zu können, nicht zuletzt, um seiner großen Jugendliebe Sibella zu imponieren. Victor beschließt, dem Glück ein wenig nachzuhelfen und beseitigt raffiniert und mit viel Fantasie seine Anverwandten. Alles läuft nach Plan: Victor ist jetzt der 13. Graf Gascoyne. Dann wird er eines Mordes angeklagt, den er gar nicht begangen hat. Er findet sich im Kerker wieder und ist dem Henker ausgeliefert, wenn nicht noch ein Wunder geschieht…

Über den Autor

Im Film ›Adel verpflichtet‹ (1949) hat sich die englische Schauspielikone Sir Alec Guinness durch die kongeniale Verkörperung von gleich acht Rollen bei Kinofans unsterblich gemacht. Der Film beruht auf dem Roman ›Israel Rank‹ (1907) von Roy Horniman. Das Autorenduo Anatol Preissler (*1976) und Otto Beckmann (*1974) präsentiert erstmals eine freie Bühnenadaption der schwarzen Kultkomödie.

Weitere Informationen

TheaterPlus
Die Vorstellung am Donnerstag, 10.01.2019 um 19.30 Uhr wird mit Gebärdensprachdolmetscher*innen und einer Einführung, eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im Foyer angeboten.

Kartenpreise für die Weihnachts- und Silvestervorstellungen:
25. und 26.12.2018  30,00 € bis 47,00 €, inkl. Garderobe und HVV
31.12.2018 um 18.30 Uhr  37,00 € bis 54,00 €, inkl. Garderobe und HVV 
um 22.15 Uhr mit Getränk, Mitternachtssnack und musikalischem Rahmenprogramm
52,00 € bis 69,00 € inkl. Garderobe und HVV

Karten

22,00 € bis 42,00 €, inkl. Garderobe und HVV, Ermäßigungen auf Anfrage

Anton Pleva
(c) Werner Gotsch Anton Pleva
Oliver Warsitz
(c) Stefan Klüter Oliver Warsitz
Jantje Billker
(c) Christoph Mannhardt Jantje Billker
Mark Weigel
(c) Pedro Malinowski Mark Weigel
Donnerstag 29.11.2018 19.30 Uhr Premiere
Freitag 30.11.2018 19.30 Uhr Buchen
Samstag 01.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Sonntag 02.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Dienstag 04.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Mittwoch 05.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Samstag 08.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Sonntag 09.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Montag 10.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Dienstag 11.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Donnerstag 13.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Freitag 14.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Sonntag 16.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Dienstag 18.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Mittwoch 19.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Donnerstag 20.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Freitag 21.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Samstag 22.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Dienstag 25.12.2018 19.00 Uhr Buchen
Mittwoch 26.12.2018 15.00 Uhr Buchen
Donnerstag 27.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Samstag 29.12.2018 19.30 Uhr Buchen
Sonntag 30.12.2018 15.00 Uhr Buchen
Montag 31.12.2018 18.30 Uhr Buchen
Montag 31.12.2018 22.15 Uhr Buchen
Mittwoch 02.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Donnerstag 03.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Freitag 04.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Samstag 05.01.2019 15.30 Uhr Buchen
Sonntag 06.01.2019 19.00 Uhr Buchen
Montag 07.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Dienstag 08.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Donnerstag 10.01.2019 19.30 Uhr Buchen
Freitag 11.01.2019 19.30 Uhr Buchen

Spielzeit 2018 | 2019

Theater ist der Ort, an dem sich unser Leben spielerisch verdichtet. Unsere Geschichten zeigen ganz persönliche Lebensentwürfe, aber auch größere gesellschaftliche Zusammenhänge. Wie kein anderes Medium hat das Theater die Kraft, von uns Menschen zu erzählen. Wir laden alle dazu ein, sich diesen Ort zu eigen zu machen.

»Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind, und unser kleines Leben ist von einem Schlaf umringt.«
William Shakespeare

Zu unseren Angeboten