Premiere Montag 29.10.2018
19.30 Uhr
Hauptbühne

Regie Elias Perrig
Mit Luisa Taraz, Jonas Minthe u.a.

Karten22,00 € bis 39,00 € Buchen Weitere Vorstellungen

1984

George Orwell

Wiederaufnahme

Montag 29.10.2018 (Premiere) bis Freitag 02.11.2018

Regie Elias Perrig
Ausstattung Petra Winterer
Video Urte Alfs
Musik Lukas Kiedaisch
Ensemble Isabell Fischer, Frank Jordan, Felix Lohrengel, Jonas Minthe, Trigal Sandberger Cañas, Andreas Seifert, Luisa Taraz, Christoph Tomanek, Oliver Warsitz

Über das Stück

Winston Smith lebt in einem totalitären Staat. Big Brother ist überall präsent. Modernste technische Hilfsmittel überwachen lückenlos jede Lebenssituation. Winston arbeitet im Ministerium für Wahrheit. Dort ist es seine Aufgabe, Unterlagen zu bereinigen, die die Existenz von staatskritischen Personen dokumentieren. Er schafft auf diese Weise das, was man heute »Alternative Facts« nennen würde. Dem System steht er insgeheim ablehnend gegenüber, genau wie Julia, in die er sich verliebt. Beide gehen ein hohes Risiko ein, denn solche subversiven Emotionen sind verboten und werden drastisch sanktioniert. Bestärkt von seiner Liebe nimmt er Kontakt zu einer Untergrundbewegung auf, um das Unrechtssystem zu bekämpfen.

Über den Autor

George Orwell (1903-1950) gehört mit seinen Welterfolgen ›Animal Farm‹ und ›1984‹ zu den bedeutendsten Schriftstellern der englischsprachigen Literatur. Angesichts der Erfolge rechtspopulistischer Politik in Europa und mit dem politischen Erdrutsch in Amerika erweist sich ›1984‹ als erschreckend aktuell. Die neue Bühnenfassung von Robert Icke und Duncan Macmillan läuft im Londoner Westend vor ausverkauftem Haus.

Karten

22,00 € bis 39,00 €, Schüler*innen 9,00 €, inkl Garderobe und HVV

Luisa Taraz
(c) Steffi Henn Luisa Taraz
Jonas Minthe
(c) Jan Stapelfeld Jonas Minthe
Isabell Fischer
(c) Uta Gleiser Isabell Fischer
Andreas Seifert
(c) privat Andreas Seifert
Montag 29.10.2018 19.30 Uhr Premiere
Dienstag 30.10.2018 19.30 Uhr Buchen
Mittwoch 31.10.2018 19.30 Uhr Buchen
Donnerstag 01.11.2018 19.30 Uhr Buchen
Freitag 02.11.2018 19.30 Uhr Buchen

Spielzeit 2018 | 2019

Theater ist der Ort, an dem sich unser Leben spielerisch verdichtet. Unsere Geschichten zeigen ganz persönliche Lebensentwürfe, aber auch größere gesellschaftliche Zusammenhänge. Wie kein anderes Medium hat das Theater die Kraft, von uns Menschen zu erzählen. Wir laden alle dazu ein, sich diesen Ort zu eigen zu machen.

»Wir sind aus solchem Stoff wie Träume sind, und unser kleines Leben ist von einem Schlaf umringt.«
William Shakespeare

Zu unseren Angeboten