Bestellen Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

» Newsletter abonnieren

Foto 51


Onlinebuchung
© Oliver Fantitsch
© Oliver Fantitsch

Anna Ziegler

Deutsch von Maria Harpner und Anatol Preissler

Deutschsprachige Erstaufführung

19.01. (Premiere) bis 19.02.2017

Regie: Hartmut Uhlemann
Bühne und Video:
Eva Humburg
Kostüm: Sabine Birker
Ensemble: Anton Faber, Anton Pleva, Nico Rogner, Stephan A. Tölle, Christoph Tomanek, Isabella Vértes-Schütter

London 1953, führende Wissenschaftler arbeiten fieberhaft daran, den sogenannten »Schlüssel des Lebens« zu entdecken: die Struktur der DNA. Zu dem Team, das nur aus Männern besteht, stößt die junge, brillante Rosalind Franklin. Sie hätte das Talent, das wissenschaftliche Wettrennen zugewinnen. Es gelingt ihr ein Röntgenfoto zu machen, das später entscheidend zur Entschlüsselung der Struktur beiträgt: Foto 51. Das Foto gelangt, ohne ihre Einwilligung, in die Hände ihrer Kollegen Watson und Crick, die es für ihre Forschung nutzen und mit dessen Hilfe ihnen der entscheidende Durchbruch gelingt. Für die Entdeckung der Doppelhelixstruktur der DNA werden sie 1962 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet.

 


Anna Ziegler (*1979) gilt als eine der wichtigsten neuen Dramatikerinnen der USA. Aufgewachsen in Brooklyn, studiert sie Englisch (Yale University) und Szenisches Schreiben (New York University). Ihre Dramen werden vielfach ausgezeichnet, für ›Foto 51‹ bekommt sie 2016 in London den begehrten Whats On Stage Award in der Kategorie Bestes Neues Stück. 2015 spielt Nicole Kidman am West End die Rolle der Rosalind Franklin.

Szenenfotos: © Oliver Fantitsch

  96 Kb
  69 Kb
  78 Kb


TheaterPlus:
Folgende Vorstellung wird mit Gebärdensprachdolmetschern angeboten: Sa, 04.02.2017 um 19.30 Uhr. An diesem Abend gibt es außerdem um 18.30 Uhr im Foyer eine kostenlose Stückeinführung.

Podiumsdiskussion:
Am Donnerstag, 02.02.2017 findet im Anschluss an die Vorstellung Foto 51 in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg im Foyer des Ernst Deutsch Theaters eine Podiumsdiskussion statt. Der Eintritt ist frei.
Es diskutieren: Prof. Dr. Dieter Lenzen, Prof. Dr. Claudia Benthien, Prof. Dr. Patrick Théato und Mitglieder des Ensembles.

Karten: von 22,00 € bis 42,00 €, inkl. Garderobengebühr und HVV / Ermäßigung auf Anfrage


1984

George Orwell

Bühnenfassung von Robert Icke und Duncan Macmillan
Deutsch von Corinna Brocher

31.08. (Premiere) bis 30.09.2017

Regie: Elias Perrig
Ausstattung: Petra Winterer
Video: Urte Alfs
Musik: Lukas Kiedaisch
Ensemble: Alexander Finkenwirth, Isabell Fischer, Hartmut Lange, Felix Lohrengel, Trigal Sandberger Cañas, Andreas Seifert, Luisa Taraz, Christoph Tomanek, Oliver Warsitz

weiterlesen...

Szenen einer Ehe

Ingmar Bergman

05.10. (Premiere) bis 05.11.2017

Regie: Harald Weiler
Ausstattung: Peter Schmidt
Ensemble: Nele Mueller-Stöfen, Kai Scheve

 

weiterlesen...

Der eingebildete Kranke

Molière

23.11.2017 (Premiere) bis 07.01.2018

Regie: Volker Lechtenbrink
Bühne:
Achim Römer
Kostüme:
Nini von Selzam
Musik:
Felix Huber
Ensemble:
Maria Hartmann, Frank Jordan, Jessica Kosmalla, Volker Lechtenbrink, Julia Liebetrau, Jonas Minthe, Anton Pleva, Katharina Pütter, Holger Umbreit

weiterlesen...

Maria Stuart

Friedrich Schiller

18.01. (Premiere) bis 18.02.2018

Regie: Mona Kraushaar
Bühne:
Katrin Kersten
Kostüme:
Wicke Naujoks
Ensemble:
Jele Brückner, Julia Richter u.a.

weiterlesen...

Wunschkinder

Lutz Hübner und Sarah Nemitz

15.03. (Premiere) bis 21.04.2018

Regie: Hartmut Uhlemann
Bühne: Eva Humburg
Kostüme: Sabine Birker
Ensemble: Saskia Fischer, Steffen Gräbner, Antje Otterson, Isabella Vértes-Schütter u.a.

weiterlesen...