Bestellen Sie hier unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

>Sonny Boys< 27.11.2014 (Premiere) bis 9.1.2015>Schneeweißchen und Rosenrot< bis 23.12.2014>Sonny Boys< 27.11.2014 (Premiere) bis 9.1.2015>Schneeweißchen und Rosenrot< bis 23.12.2014>Gift. Eine Ehegeschichte< 15.1. (Premiere) bis 15.2.2015

>Sonny Boys< 27.11.2014 (Premiere) bis 9.1.2015

>Schneeweißchen und Rosenrot< bis 23.12.2014

>Sonny Boys< 27.11.2014 (Premiere) bis 9.1.2015

>Schneeweißchen und Rosenrot< bis 23.12.2014

>Gift. Eine Ehegeschichte< 15.1. (Premiere) bis 15.2.2015

Schneeweißchen und Rosenrot

nach den Brüdern Grimm

14.11. (Premiere) bis 23.12.2014

Textfassung und Regie: Hartmut Uhlemann
Bühne: Eva Humburg
Kostüme:
 Sabine Birker
Musik: Gerd Bellmann
Dramaturgie: Sonja Valentin

Ensemble: Mareike Heil, Raphael Koeb, Lennart Matthiesen, Antje Otterson, Leenert Schrader, Janine Schwarze

Die beiden Mädchen Schneeweißchen und Rosenrot leben mit ihrer Mutter in einer kleinen bescheidenen Hütte in der Nähe des Waldes. Vor der Hütte wachsen zwei wunderschöne Rosenbüsche, von denen der eine weiße Rosenblüten trägt und der andere rote. An einem Winterabend klopft ein großer Bär an die Tür der Hütte und bittet darum, den Winter über bei ihnen bleiben zu dürfen...

© Ute Schendel, © Markus Scholz

Sonny Boys

Neil Simon
Deutsch von Helge Seidel

27.11.2014 (Premiere) bis 09.01.2015

Regie: Gerd Heinz
Ausstattung: Lilot Hegi
Ensemble: Charles Brauer, Sina Maria Gerhardt, Werner Rehm, Christoph Tomanek

In einem heruntergekommenen Hotelzimmer am Broadway in New York lebt der frühere Starkomiker Willie Clark vollkommen zurückgezogen. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist sein Neffe Ben, der ihn mit dem Lebensnotwendigsten, wie Zigarren und der neuesten Ausgabe der Variety, versorgt. Ben ist gleichzeitig sein rühriger, allerdings nicht besonders erfolgreicher Agent. Jetzt kommt er mit einem verlockenden, äußerst gut bezahlten Angebot...

© Heiner Orth, © Hergen Schimpf/photoselection

Gift. Eine Ehegeschichte

Lot Vekemans

Deutsch von Eva Pieper und Alexandra Schmiedebach

15.01. (Premiere) bis 15.02.2015

Regie: Wolfgang Stockmann
Ausstattung: Peter Schmidt
Ensemble: Nina Petri und Nicki von Tempelhoff

Eine Frau und ein Mann treffen sich nach 10 Jahren zum ersten Mal auf dem Friedhof wieder. Dort ist das Grab ihres Sohnes Jacob, der bei einem Unfall ums Leben kam. Der Mann hat die Frau nach diesem Schicksalsschlag verlassen, weil er keine Perspektive für eine gemeinsame Zukunft mehr sah. Beide gehen in den Folgejahren mit dem großen Verlust und der Trauer ganz unterschiedlich um...

Heinz-G. Vogel – Jugendpreis verliehen

Die Karl H. Ditze Stiftung Hamburg verleiht der Jugendsparte des Ernst Deutsch Theaters den mit 10.000 € dotierten Heinz-G. Vogel – Jugendpreis.
In Anerkennung ihrer hervorragenden, kulturellen, kreativen und integrativen Leistungen in den Bereichen Theater, Tanz, Film, Medien, Performance, Philosophie und Musik sowie der kontinuierlichen, persönlichkeitsbildenden und präventiven Arbeit mit Jugendlichen.

Wir sind unglaublich glücklich über diese Anerkennung und Auszeichnung unserer Jugendarbeit, die uns so sehr am Herzen liegt.
Wir sagen DANKE!

© Fabian Hammerl

Ernst Deutsch Theater Aktuell



© Lars Pillmann

Elke Heidenreich
Dienstag, 02.12.2014 um 19.30 Uhr I Bühne
Rezitation Suzanne von Borsody
Weitere Infos...


© Slava Berezovski

›Tanzbrücke Hamburg‹
Sonntag, 04.01.2015 um 18.00 Uhr I Hauptbühne
ausverkauft
Weitere Infos...


© Rosa Frank; Mathias Bothor

»Jetzt geht's ums Ganze«
Joseph Roth und Stefan Zweig
Mit Markus Boysen und Thomas Heinze
Sonntag, 25.01.2015 um 11.00 Uhr I Bühne
Weitere Infos...



© Oliver Fantitsch

Vorstellungen 2014 I 2015
SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT Sa, 13.12.2014, 16.00 Uhr
SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT Mi, 17.12.2014, 11.00 Uhr
SONNY BOYS Do, 08.01.2015
GIFT. EINE EHEGESCHICHTE Sa, 07.02.2014
Weitere Termine hier...